Gemeinde Oldisleben
 
 
Oldisleben, Blick von der oberen Sachsenburg zur Mühle   Oldisleben, Blick von der Sachsenburg zum Bau der neuen Flutmuldenbrücke
 
 
Oldisleben, Rathaus   Oldisleben, Sachsenburg im Winter
 
 
Oldisleben, Blick von der Sachsenburg auf die Flutmuldenbrücke   Oldisleben, Blick zur Sachsenburg mit Flutmuldenbrücke
 
   
Oldisleben, Turm der unteren Sachsenburg    
 

Fläche: 3247 ha

Oldisleben mit dem Ortsteil Sachsenburg liegt im Kyffhäuserkreis im Bundesland Thüringen. Es ist ein alter Marktflecken, geprägt von bemerkenswertem Reichtum an Naturschönheiten und geschichtlichen Begebenheiten. Vom Ortsausgang Oldisleben bis zum Ortsteil Sachsenburg erstreckt sich die "Thüringer Pforte". Hier, wo die Unstrut die Hainleite und die Schmücke trennt, stehen auf dem Wächterberg zwei Burgruinen. Die untere Burg ist die Hakenburg und die obere Burgruine ist die Sachsenburg, welche dem Ortsteil den Namen gab. Zur Erholung lädt der schattenspendende Wald mit seinen vielen Wanderwegen und reizvollen Aussichtspunkten ein. Ebenso ist das Freibad mit seinen gepflegten Anlagen, Grillplätzen und Volleyballplatz einen Besuch wert. Auch ein Bummel durch die Straßen und Gassen von Oldisleben bietet die Gelegenheit sich zu erholen und weitere Sehenswürdigkeiten kennenzulernen, wie die St. Johanniskirche, ehemaliges Benediktinerkloster, die Sachsenburgen, Reiterhof mit Reithalle, Schützenhaus mit Schießstand und Mühle mit Mühlenpark. Hier am Mühlenwehr wurde Carl Friedrich Zöllner davon inspiriert, später die Melodie zu dem bekannten Volkslied "Das Wandern ist des Müllers Lust" im Jahre 1840 zu komponieren. Die Zuckerfabrik als "Technisches Industrie-Denkmal" kann nach Voranmeldung besichtigt werden.
 
Den Ortsteil Sachsenburg kreuzt die B 86. Durch Oldisleben führt die von Weimar kommende B 85 in Richtung Berga/Kyffhäuser. Unmittelbar an dieser Bundesstraße in Richtung Bad Frankenhausen liegt das erschlossene Gewerbegebiet. Hier befinden sich ein Getränkemarkt, ein Baumarkt, ein Betrieb für Schornsteinsanierungen, ein Elektrofachbetrieb, ein Heizungs- und Sanitärfachbetrieb, ein Baggerbetrieb, eine Tankstelle, ein Solarpark sowie die Goethe-Schokoladenmanufaktur. Weitere Vorhaben befinden sich in Planung.
 
Weitere Unternehmen im Ort: Kieswerk, Betonwerk, landwirtschaftliche Betriebe, Autohaus mit Werkstatt, Autowerkstatt, Bauunternehmen und andere kleine Handwerksbetriebe. Auch andere Einrichtungen, wie Sparkasse, Bäcker, Fleischer, Einkaufsmarkt (NP-Markt), Blumenläden, Gaststätten, Friseure, Ärzte, Zahnärzte, Apotheke, Schreibwarengeschäft mit Postfiliale, sowie Kindertagesstätte und die Regelschule befinden sich in der Gemeinde. Die Vereine der Gemeinde beleben mit ihren jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen das kulturelle Geschehen im Ort, z.B.: Reitturniere, Sommerfest, Tanzveranstaltungen auf der Burg, Oster- und Sonnenwendfeuer, Schützenfest, Sportfeste usw.

 
Bürgermeisteramt Oldisleben
Karl-Marx-Straße 12
06578 Oldisleben
 
Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage http://www.oldisleben.de und unter KWG-Oldisleben-mbH.