Stadt Heldrungen
 
 
Heldrungen, Rathaus   Heldrungen, Roter Hof
 
 
Heldrungen, Luftbildaufnahme Wasserburg   Heldrungen, Wasserburg
 

Ortsteile: Bahnhof Heldrungen, Braunsroda

Fläche: 2328 ha

Als Zwiebelmetropole Thüringens ist die Stadt weit über die Ländergrenzen bekannt und Ausgestalter des jährlich im Oktober in Weimar stattfindenden Zwiebelmarktes. Mit der Wasserburg befindet sich in Heldrungen eine Schloss- und Festungsanlage mit nahezu einmaligen Wallanlagen und historischer Festungsbaukunst des 15./16. Jahrhunderts. Zur romantischen Steinburg gehört außerdem der so genannte Müntzer-Turm , in dem Thomas Müntzer im Mai 1525 festgehalten wurde. Unter maßgeblicher Hilfe des Landesamtes für Denkmalpflege des Freistaates Thüringen wurden Teile der historischen Wallanlage ab 1997 restauriert und zusätzliche Wehranlagen zur Besichtigung freigelegt. Zwischen dem Stadtgebiet in Richtung Bahnhof Heldrungen befindet sich direkt an der B 86 ein Gewerbegebiet sowie ein Industriegebiet auf Altstandorten mit produzierenden Unternehmen. Die Freizeiteinrichtungen des Stadtgebietes, wie Sportstadion mit Leichtathletikanlagen, Naturschwimmbad mit Bootsverleih und FKK-Strand, umfangreich gepflegte Angelgewässer, Kegelbahnen sowie Tennisanlage stehen zur Verfügung. Ausgewiesene Wanderwege und Radwanderrouten führen in schöne Landschaften der „Thüringer Pforte“ und die Höhenzüge von Schmücke, Schrecke und Finne.

Bürgermeisteramt Heldrungen
Hauptstr. 49/ 50
06577 Heldrungen
 
Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage: www.stadt-heldrungen.de.